Ein Beispiel aus der Kindertagesstätte

Das Zentrum Inselhof geht auf die Persönlichkeit jedes Kindes ein und fördert es in seiner Entwicklung. Das untenstehende Beispiel erläutert diese Haltung.

Sebastian ist vier Jahre alt und besucht die Kindertagesstätte Inselhof seit seinem vierten Lebensmonat. Seine Eltern sind beide berufstätig. An vier Tagen in der Woche gehört Sebastian mit anderen Kindern der Raben-Gruppe an. Zu Beginn war er in der Igel-Gruppe, wie alle Säuglinge. Es ist die Phase, in der erste soziale Kontakte geknüpft und erste gemeinsame Spielerfahrungen gesammelt werden.

Bei den «Grossen» in der altersgemischten Gruppe zu sein, bedeutet auch, seine Rolle in der Gruppe zu finden und einzunehmen und sich der Gruppendynamik auszusetzen. Sebastian hat diesbezüglich in der Kindertagesstätte grosse Entwicklungsschritte gemacht. Er kennt den Alltag in der Kita aus dem Effeff und geht mit seiner Umwelt sehr kompetent um. Sebastian werkelt sehr gern mit Schere, Leim und Farbe. Er geniesst es, mit der Gruppe im Garten die versteckten Winkel zu erkunden und sich eine Hütte einzurichten. Und wenn ihm nicht unbedingt nach Gesellschaft zumute ist, dann verzieht er sich in seine selbst gebaute Höhle und hängt seinen Träumen nach.

Natürlich gibt es auch Konflikte in der Gruppe, die es zu lösen gilt. Je nachdem wie das Ergebnis am Schluss ausfällt, ist Sebastian zufrieden oder er findet die Lösung unfair. Er hat jedoch genügend vertrauensbildende Erfahrungen machen können, die es ihm ermöglichen, Frustrationen auszuhalten.