Ein Beispiel aus der Tagesstruktur Plus

Jede Familie in der Tagesstruktur Plus (TS Plus) bringt eine individuelle Ausgangslage mit sich. Das Zentrum Inselhof passt seine Massnahmen dieser Ausgangslage an und begleitet die Entwicklung der Eltern und der Kinder sehr eng.

Sonja ist fünf Jahre alt. Zwei Jahre vor ihrem Übertritt in die TS Plus lebte sie im Kinderhaus des Zentrums Inselhof auf einer Wohngruppe. Der damaligen Platzierung ging eine lange Scheidung mit einem Sorgerechtsstreit der Eltern voraus, der sich im Verhalten des Kindes niederschlug. Aufgrund diverser Gefährdungsmeldungen wurde ein Obhutsentzug ausgesprochen.

Schlussendlich wurde das Sorgerecht der Mutter zugesprochen und mit dem Vater konnte eine befriedigende Besuchsregelung getroffen werden. Es folgte eine längere Phase der Entspannung, die den Wechsel ins teilstationäre Angebot der Gruppe Tabaluga ermöglichte. Nach anfänglich fünftägigem Aufenthalt mit zwei Nächten folgte eine schrittweise Reduktion.

Aktuell ist das Kind während fünf Tagen auf der Gruppe und besucht den öffentlichen Kindergarten. Sonja hat sich auf der Gruppe Tabaluga sehr schnell eingelebt. Das früher sehr ängstliche Kind, das sich gerne zurückzog, hat sich zu einem fröhlichen, kreativen und zufriedenen Kindergartenkind entwickelt.